Nachhaltigkeit

Inspiration statt Pappbecher to Go

8 Millionen Tonnen Plastik gelangen jedes Jahr ins Meer - damit werden wir bis 2050 mehr Plastik als Fische im Meer sehen. Unzählige Meeresvögel und -tiere sterben dadurch an Erstickung oder Vergiftung. Auch den Menschen erreichen diese Kunststoffabfälle, zum Beispiel durch unsere Ernährung, da Mikrokunststoffe sogar in Kochsalz und Leitungswasser vorkommen.

Eine aktuelle Studie ergab, dass mehr als 80% der von über 5 Kontinenten gesammelten Wasserproben positiv auf Kunststofffasern getestet wurden. Darüber hinaus sind Kunststoffdeckel eines der am häufigsten vorkommenden Produkte an Stränden weltweit. Der Abbau von nicht recyceltem Kunststoff dauert Hunderte von Jahren, was bedeutet, dass viele davon die natürliche Umwelt beeinträchtigen.

Auch unser Mitnehmkaffee trägt dazu bei! Denn sie sind kaum recycelbar...

Technisch sind sie zwar recycelbar, was einige Kaffeefirmen auf den Verpackungen auch aktiv bewerben. Aufgrund der komplizierten Herstellungsweise werden die meisten jedoch nicht recycelt. Der einzige Weg deshalb: Kunststoffverbrauch reduzieren! Vor allem wenn es sich um Einweg-Kunststoffe wie Plastikbecher und Strohhalmen handelt...

Anstatt also den Kaffee unterwegs zu trinken, einen Moment Zeit nehmen und einen dampfenden Kaffee aus einer echten Tasse genießen!

Verwandte Artikel