Climate Star 2016

Gemeinschaftlich und kommunal für ein gutes Leben

Dorf der Zukunft Gemeinde Alsómocsolád (Ungarn, 346 EinwohnerInnen)

 

Die Solarenergie steht im Mittelpunkt der mittlerweile vielfältigen Aktivitäten der kleinen Gemeinde Alsómocsolád in Ungarn. Das war nicht immer so. In den vergangenen 60 Jahren sank die Zahl der BürgerInnen um zwei Drittel. Aber durch vielfältige Aktionen soll der Einfluss des Klimawandels minimiert werden, der Abwanderung von EinwohnerInnen entgegen gewirkt und eine liebenswerte, zukunftsfähige Siedlung aufgebaut werden. Bürgermeister Dicső László hat in seiner 25jährigen Amtszeit Alsómocsolád sozial und nachhaltig gestaltet. So gibt es Angebote für junge und alte Menschen, wie Treffs, eine Bibliothek, eine Post und ein Seniorenwohnheim. 2010 wurde ein ökonomisches Entwicklungsprogramm mit einer eigenen lokalen Währung aufgelegt und die Mikroregion arbeitet im Rahmen der „Perle des Sieben-Flüsse-Naturparks“ zusammen. Nicht zu vergessen die Nest-Forest-Schule, die anhand des Mottos „Unsere Zukunft liegt in unseren eigenen Händen“, Zukunftsvisionen für das Dorf entwickelt.

 

 

„Lokal für global“ Aktionen für Klimagerechtigkeit Gemeinde Krumbach (Österreich, 2.250 EinwohnerInnen) 

 

In der niederösterreichischen Gemeinde Krumbach werden Fragen nach Klimagerechtigkeit, der eigenen Betroffenheit und des eigenen Beitrags zur Veränderung umfassend diskutiert und beantwortet. Unter dem Motto „global denken, lokal handeln“ wurden ein Jahr lang Veranstaltungen organisiert. Auf dem Programm standen Theatervorführungen einer Gruppe aus Nairobi, eine Ausstellung zur Globalisierung, Buchpräsentationen und Diskussionsveranstaltungen u.a. zum Thema Hungerkriege und Gerechtigkeit. Fast die Hälfte der Bevölkerung engagierte sich, u.a. die Kirchengemeinde mit fairen und regionalen Produkten und die örtliche Schule mit dem Projekt „Gehen geht“. Konkret und nachvollziehbar wurde Klimagerechtigkeit durch die Unterstützung eines Waisenhauses in Ghana.

 

 

Climate Star Auszeichnung für erfolgreiche Städte und Gemeinden im Klima-Bündnis 

 

Seit 2002 vergibt das Klima-Bündnis die Climate-Star-Auszeichnung an herausragende Projekte von Städten, Gemeinden und regionalen Netzwerken in ganz Europa. Die Climate-Star-Auszeichnung ehrt das Engagement und die Erfolge europäischer Städte, Gemeinden und kommunaler Netzwerke in den Bereichen erneuerbare Energien, Mobilität, Konsum, Stadt- und Regionalentwicklung sowie Beteiligung von Bürgern und Bürgerinnen.

Die Climate-Star-Verleihung fand 2016 erstmalig im Rahmen der Internationalen Jahreskonferenz statt: Auf Einladung der Niederösterreichischen Landesregierung sind während der feierlichen Gala im Schloss Grafenegg 15 kommunalen Projekte aus sieben europäischen Ländern mit einem Climate Star ausgezeichnet worden.

 

 

 

Verwandte Artikel